Gewürzcocktail für frische Winterkleider

Eingelagerte Winterkleider können modrig riechen. Dagegen hilft sie in der Wohnung oder im Treppenhaus auszulüften. Im Freien werden die Kleider vorzugsweise an einem sonnigen Platz aufgehängt, da schlechte Gerüche primär durch Wärme und nicht durch Frischluft verdrängt werden.

Winterpullover - trocken gelagert bis zum nächsten Winter.
Bildlegende: Winterpullover - trocken gelagert bis zum nächsten Winter. colourbox

Muss es rasch gehen, lassen sich die Kleider im Tumbler «entlüften». Bei Daunenjacken ein paar Tennisbälle dazu legen, diese halten die Jacken-Füllung locker.

Die Kleider im Frühling gut trocknen und an einem Ort mit niedriger Luftfeuchtigkeit lagern. Am besten in einem Schrank, einer Truhe oder im klassischen Mottensack. Für frisches Klima sorgt sein Stoffsäckchen gefüllt mit Lavendel, Gewürznelken, Thymian, Zitronen- und Orangenschalen oder eine leere Parfümflasche.