Keine kalten Füsse unter der Bettdecke

Ist keine Bettflasche vorhanden, können Petflaschen aushelfen. Allerdings sollte aus Gründen der Sicherheit das Wasser nicht zu heiss eingefüllt werden.

Füsse unter der Bettdecke.
Bildlegende: Der Partner ist immer noch die beste Wärmequelle. Colourbox

«Chriesisteisäckli» tagsüber auf der Heizung platzieren. Wenn es schnell gehen muss, Steine ein paar Minuten in der Mikrowelle aufwärmen. Herstellerinformationen beachten: Es gibt Kissen, die nicht für die Mikrowelle geeignet sind.

Bei Fussmassagen können ein paar Tropfen Ingweröl oder Rosmarinöl zusätzlich einheizen.

Auch Wasserbäder werden empfohlen. Betreffend Wassertemperatur reichen die Vorschläge von ganz warm bis eiskalt. Beim Wechselbad unter der Dusche raten Hörer, nebst kalt und heiss auch die Zwischenstufe lauwarm zu verwenden.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Krispin Zimmermann