Wenn das Handy ins Wasser fällt

Wichtig ist, dass bei nassen Handys keine Tasten mehr gedrückt werden, sonst kann es einen Kurzschluss geben. Daher nasse Telefone so weit als möglich auseinanderbauen und bei Raumtemperatur ein bis zwei Wochen trocknen lassen.

Frau blickt unzufrieden auf Handy.
Bildlegende: Wenn das Handy ins Wasser fällt: Ruhe bewahren und nicht einschalten. Colourbox

Laut Hörerberichten können robuste Telefone auch für ein paar Stunden in den Backofen gelegt werden. Dies aber nur bei Umluft und der niedrigsten Stufe, 35 bis 40° C.

Eine sehr schonende Alternative: Man bettet das Handy in eine Schale mit trockenem Reis. Nach ein paar Tagen sollte der Reis die Feuchtigkeit entzogen haben.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Krispin Zimmermann