Eine Beziehung zu führen im DJ-Business ist schwierig

Adrian ist die eine Hälfte des Zürcher DJ-Kollektivs Animal Trainer. Er ist seit Jahren im Geschäft und weiss, was für harte Arbeit hinter dem Beruf «DJ» steckt. Denn es braucht um einiges mehr, als einfach ein paar Knöpfchen drücken zu können.

Ein bisschen Drogen nehmen, Party machen, zwei Stunden nichts tun und dabei noch richtig abkassieren: In etwa so stellen sich viele das Leben als DJ vor. Adrian kann mit diesen Vorurteilen überhaupt nichts anfangen: «Ja, jeder kann DJ werden. Aber nicht jeder kann ein guter DJ werden. Du musst im richtigen Moment die richtigen Songs spielen, du musst die Leute spüren. Das kann nicht jeder», nervt sich Adrian über die Aussage, DJs müssten ja nur ein paar Knöpfchen drücken. Und auch sonst steckt hinter dem Job viel mehr, als man im ersten Moment denken könnte. Was dieser Beruf mit sich bringt erzählt Adrian bei «True Talk».