Auf Blutspuren durch Basel

In den Köpfen vor allem älterer Menschen in der Region Basel spukt sie noch immer herum, die Geschichte von Waldemar Velte und Kurt Sandberg.

Ende 1933 strandeten die beiden wegen Bankraub und Mord gesuchten jungen Männer aus Deutschland in Basel und hinterliessen auch hier ein Blutbad: Bis zu ihrem gemeinsamen Selbstmord im Januar 1934 haben die beiden Männer 6 Menschen umgebracht.

Der Schweizer Schriftsteller Alex Capus hat über die Geschichte der beiden Verbrecher ein Buch geschrieben. «Fast ein bisschen Frühling» handelt aber nicht nur von Gewalt, sondern auch von verzweifelten Schicksalen, vom Tango und der tragischen Liebe zu einer Basler Plattenverkäuferin.

DRS 3 macht sich auf die Spuren von Velte und Sandberg.

Autor/in: Von Monique Rijks