Kraftorte in der Schweiz

Orte der Kraft sind Zonen mit erhöhter natürlicher Energie. Diese Energie lässt sich nicht nur erfühlen, sondern auch messen.

Der Mensch hat sich diese Energie zu allen Zeiten nutzbar gemacht. Oft sind auf solchen Kraftplätzen Kultstätten und später Kirchen, Klöster und Kathedralen errichtet worden. Orte der der Kraft finden sich auch verbreitet in freier Natur - etwa Wasserfälle, Schluchten, Quellen, Grotten, Höhlen, Felswände und Berge.

DRS 3 stellt Orte, denen eine erhöhte Energieausstrahlung zugesprochen wird, vor.

Autor/in: Sandra Schiess und Heinz Keller