Uris Kassenhäuschen an der Piottino-Schlucht

Auf beiden Seiten des Gotthards hatten und haben Verkehrsplaner natürliche Hindernisse zu bewältigen: Die über 400-jährige Strasse durch die Piottino-Schlucht bei Airolo ist ein Stück feinster Baukunst.

Die Strasse durch die Piottino-Schlucht ist ein Glanzstück aus dem 16. Jahrhundert.
Bildlegende: Die Strasse durch die Piottino-Schlucht ist ein Glanzstück aus dem 16. Jahrhundert. DRS 3/Dres Balmer

Seit Jahrhunderten kümmern sich die Urner um den flüssigen Gotthardverkehr. Allgemein bekannt ist, was sie in der Schöllenen so angestellt haben. Noch zu entdecken sind hingegen die Strasse durch die Piottino-Schlucht im Tessin und die Mautstelle Dazio Grande aus dem 16. Jahrhundert.

1478 schlagen die Urner in der Leventina ein Heer aus Mailand, und bis 1803 kassieren sie an der Piottino-Strasse einen guten Teil ihrer Staatseinnahmen. Dieses spannende Kapitel der Verkehrsgeschichte entdecken wir auf einem schönen Spaziergang.

Moderation: Marietta Tomaschett, Redaktion: Dres Balmer