Endspott - Der satirische Jahresrückblick

«Endspott – Der satirische Jahresrückblick» wirft einen heiteren Blick zurück auf die Highlights des Jahres 2015. Parodistinnen und Parodisten mimen real existierende Persönlichkeiten und nehmen Personen und Ereignisse aufs Korn. Einen besonderen Auftritt in der Sendung hat Nik Hartmann.

«Endspott - Der satirische Jahresrückblick» pflückt ein paar Rosinen aus dem Jahr 2013. Ein letzter Blick zurück - mit einem Augenzwinkern. Täschligate, die Abzockerdebatte, die «Tanz-dich-frei»-Krawalle: Das vergangene Jahr lieferte viel Gesprächsstoff. Stoff für Christoph Blocher, Roger Federer, Oswald Grübel, Jacqueline Badran, Roger Köppel, Hausi Leutenegger, Pfarrer Sieber und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Sie alle kommen in der Sendung «Endspott» zu Wort - allerdings nicht sie selber, sondern vielmehr ihre Alter Egos, nämlich David Bröckelmann, Michael Elsener, Walter Andreas Müller, Peter Pfändler, Birgit Steinegger oder Fabian Unteregger. Sie zünden zum Jahresende ein Feuerwerk der Parodie.