Die Schweiz aus Kuhsicht: Erfinder der Cowcam bei «Aeschbacher»

Mit einer Digitalkamera in der Glocke schickte Christoph Sigrist seine Kuh Sophie auf die Weide. Sophies Fotos lösten eine ganze Bewegung aus: die «Cowcam» ging auf Reise durch die Schweiz und das Resultat zeigt unser Land aus ungewohnter Perspektive.

Video «Sophies Welt: Beispiele von Fotografien der Cowcam» abspielen

Sophies Welt: Beispiele von Fotografien der Cowcam

1:00 min, vom 20.11.2014

Mit einer Digitalkamera in der Glocke schickte der Biobauer Christoph Sigrist vor sieben Jahren seine Mutterkuh Sophie auf die Weide.

Die amüsanten und anregenden Fotos begeisterten nicht nur Christoph Sigrist selbst, sondern auch viele Schweizer Älpler und Bauern.

Christoph Sigrist.

Bildlegende: Christoph Sigrist. ZVG

So ging die Kamera auf Reise, von Kuh zu Kuh. Bis heute sind so über 20 000 Bilder zusammengekommen.

Stück für Stück ist ein Panorama der Schweiz entstanden, welches sie aus ungewohnten Perspektiven zeigt.

Weiterführende Links

Sendung zu diesem Artikel