«Märten» auf thailändisch bei «Jobtausch»

Bei «Jobtausch» tauschen Schweizer ihren Beruf mit Kollegen aus einem anderen Land. In der 4. Folge reisen zwei Schweizer Marktfahrer nach Thailand. Krebse statt Käse, Meeresfrüchte statt Mostbröckli und ein Zug, der mitten durch den Markt fährt – die Schweizer erleben ihren Beruf komplett neu.

Video ««Märten» auf thailändisch bei «Jobtausch»» abspielen

«Märten» auf thailändisch bei «Jobtausch»

2:14 min, vom 15.10.2014

Ein repräsentativer Marktstand, geordnete Verhältnisse und hygienische Bedingungen: Das sind sich Christoph Veraguth und Lukas Bossert aus Oberbipp BE gewöhnt. Am Stand von Chefin Gay Thimmanee, auf dem Mae-Klong-Markt in Samut Songkhram, 80 Kilometer von Bangkok entfernt, erleben sie eine neue Welt. Mit viel Improvisationstalent schaffen es die Schweizer, ihre Ware auch hier an die Kundschaft zu bringen. Nicht einmal der Zug, der sechs Mal pro Tag direkt am Stand vorbeifährt, bringt sie aus der Ruhe.

Käse statt Meeresfrüchte

Mit Krebs und Shrimps kennen sie sich aus – mit dem Käse jedoch müssen sich die thailändischen Marktfahrerinnen Puy Thongrak und Aor Phoungian erst vertraut machen. Doch der junge und innovative Chef Bendicht Veraguth zeigt ihnen, wie dies geht. Dank Charme und Talent werden die beiden schon bald zu erfolgreichen Mitarbeiterinnen im Team vom Alphüsli.

Mehr «Jobtausch»

Sendung zu diesem Artikel