Opernstar Saimir Pirgu bei «Aeschbacher»

Er hat eine märchenhafte Blitzkarriere hingelegt: der albanische Opernsänger Saimir Pirgu. Am Donnerstag ist er zu Gast bei Kurt Aeschbacher in der Labor-Bar. Und der Star-Tenor lässt es sich nicht nehmen, den Zuschauern eine Kostprobe seines Könnens zu präsentieren.

Video «Samir Pirgu mit «Libiamo ne' lieti calici»» abspielen

Samir Pirgu mit «Libiamo ne' lieti calici»

0:57 min, vom 7.5.2013

Mit 18 wurde Saimir Pirgu zum Vorsingen zu Luciano Pavarotti geladen, der sich während einer Abmagerungskur langweilte. Pavarotti war vom albanischen Jungtenor hell begeistert. Von da an ging alles blitzschnell: Mit 22 Jahren feierte Saimir Pirgu seinen Durchbruch an den Salzburger Festspielen. Heute ist der inzwischen 31Jährige ein international gefeierter Tenor.

Eben erst sang er an der Seite von Plácido Domingo und Diana Damrau an der Metropolitan Opera in New York. Im Mai 2013 ist er im Opernhaus Zürich in «La Traviata» zu hören. Mit einem kurzen Ständchen aus der weltberühmten Verdi-Oper beglückt er die Zuschauer am Donnerstag bei «Aeschbacher».

Sendung zu diesem Artikel