Didier Burkhalter: «Es berührt mich im Herzen»

Der «Schweizer des Jahres» 2014 heisst Didier Burkhalter. So sehr sich der Bundesrat auch über den Preis freut, zurücklehnen kann und will er sich nicht.

Video «Didier Burkhalter über seinen Sieg» abspielen

Didier Burkhalter über seinen Sieg

2:37 min, vom 11.1.2015

«Es wird sich dadurch nicht viel ändern. Es ist eine grosse Ehre, aber ich werde weiter so hart arbeiten wie bisher», sagt Didier Burkhalter im «g&g»-Interview nach dem «SwissAward» 2014.

«Schweizer des Jahres» zu sein, sei eine Anerkennung für dieses Jahr. «Tränen gibt es deswegen keine. Aber es berührt mich im Herzen.»

Frau Burkhalter freut sich mit ihrem Mann

Auch seine Frau Friedrun ist stolz auf ihn. «Er hat 2014 gute Arbeit geleistet und ich habe mich gefreut, dass er gewonnen hat.»

Herr und Frau Burkhalter auf dem Tanzparkett

Und dieser Preis muss jetzt auch gebührend gefeiert werden. «Theoretisch sollten wir zurück, weil ich viel zu tun habe. Aber vielleicht bleiben wir praktisch hier», meint der 54-Jährige fröhlich. «Vielleicht tanzen wir ein bisschen», ergänzt seine Frau.

Video «Didier Burkhalter ist «Schweizer des Jahres»» abspielen

Didier Burkhalter ist «Schweizer des Jahres»

3:14 min, vom 10.1.2015

Als Vorsitzender der «OSZE» spielt Didier Burkhalter eine wichtige Rolle im Ukraine-Russland-Konflikt. Für seine Leistungen auf nationalem und internationalem politischen Parkett wurde der FDP-Bundesrat nicht nur mit einem «SwissAward» in der Kategorie Politik geehrt, sondern wurde von den TV-Zuschauern auch zum «Schweizer des Jahres» gekürt.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Der Schweizer des Jahres: Didier Burkhalter

    Aus glanz und gloria vom 11.1.2015

    Mit über 46 % der Stimmen wird Bundesrat Didier Burkhalter zum «Schweizer des Jahres» 2014 gewählt. Nicht nur die Schweizerinnen und Schweizer, die abgestimmt haben, waren derart klarer Meinung, auch die anwesenden Gäste aus Politik und Wirtschaft zeigen sich mit dieser Wahl glücklich. Im Interview mit Dani Fohrler zeigt sich der frischgebackene Preisträger sehr zufrieden und kündigt mit seiner Gattin Friedrun an, dass jetzt auch auf dem Tanzparkett gefeiert werde.