«Mit viel Charme»: Promis über Willes «SwissAward»-Debut

Sven Epiney, Sandra Studer, Christa Rigozzi und Nik Hartmann sind sich einig: Susanne Wille hat ihre Feuertaufe am «SwissAward» bestanden.

Video «Promis über Willes «SwissAward»-Premiere» abspielen

Promis über Willes «SwissAward»-Premiere

1:44 min, vom 13.1.2013

Susanne Wille führte am Samstagabend zum ersten Mal durch den «SwissAward». Was viele nicht wussten: Die Bundeshausredaktorin und frühere «10vor10»-Moderatorin hätte eigentlich ins Bett gehört, sie war nämlich krank und konnte deswegen nicht einmal eine Hauptprobe machen.

Epiney und Rigozzi begeistert

Ihre Moderations-Kollegen sind sich aber einig: Susanne Wille hat die Feuerprobe mit Bravour bestanden. «Sie hat das super gemacht», findet etwa Sven Epiney. Susanne Wille habe mit viel Charme moderiert, sagt Christa Rigozzi. «Sie hat gezeigt, dass sie auch im Unterhaltungsbereich eine sehr gute Moderatorin ist.»

Sandra Studer fieberte mit Wille mit

Sandra Studer, die den Anlass zuvor zehn Jahre lang moderiert hatte, fühlte besonders mit Susanne Wille mit. «Ich weiss schliesslich, was es bedeutet, so einen Anlass zu moderieren.» Susanne Wille habe «total souverän» durch den Abend geführt, so Studer.

Sendung zu diesem Artikel