Zum Inhalt springen

SwissAward «Mit viel Charme»: Promis über Willes «SwissAward»-Debut

Sven Epiney, Sandra Studer, Christa Rigozzi und Nik Hartmann sind sich einig: Susanne Wille hat ihre Feuertaufe am «SwissAward» bestanden.

Legende: Video Promis über Willes «SwissAward»-Premiere abspielen. Laufzeit 1:44 Minuten.
Vom 13.01.2013.

Susanne Wille führte am Samstagabend zum ersten Mal durch den «SwissAward». Was viele nicht wussten: Die Bundeshausredaktorin und frühere «10vor10»-Moderatorin hätte eigentlich ins Bett gehört, sie war nämlich krank und konnte deswegen nicht einmal eine Hauptprobe machen.

Epiney und Rigozzi begeistert

Ihre Moderations-Kollegen sind sich aber einig: Susanne Wille hat die Feuerprobe mit Bravour bestanden. «Sie hat das super gemacht», findet etwa Sven Epiney. Susanne Wille habe mit viel Charme moderiert, sagt Christa Rigozzi. «Sie hat gezeigt, dass sie auch im Unterhaltungsbereich eine sehr gute Moderatorin ist.»

Sandra Studer fieberte mit Wille mit

Sandra Studer, die den Anlass zuvor zehn Jahre lang moderiert hatte, fühlte besonders mit Susanne Wille mit. «Ich weiss schliesslich, was es bedeutet, so einen Anlass zu moderieren.» Susanne Wille habe «total souverän» durch den Abend geführt, so Studer.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gauch Beat, Hinterkappelen
    Frau Wille solte nicht mehr versuchen eine solche Abendschow zu machen. Sie wirkte Farnlos und unprofesionell. am schluss einem Gast die Hände über die Schulter zulegen wie einem Schulfreund ??? aber Hallo es ist halt nicht nur eine Moderation !! Schade für den Swiss Award.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Susanne Ganz-Romang, Meilen ZH
    Susanne Wille hat professionell, charmant und souverän durch die Sendung SwissAward geführt. Sie hat zum ersten Mal eine so grosse, anspruchsvolle Abendshow moderiert, und es meiner Meinung nach hervorragend gemacht! An alle Kritiker: Sandra Studer war auch nicht von Anfang so perfekt wie nach 10 Jahren. Wieso geben wir einem neuen Gesicht in der Unterhaltung nicht mal eine Chance? Wie oft hört man die Vorwürfe, beim SRF sähe man immer nur die gleichen Moderatoren?!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Werner, Bern
    Suanne Wille sollte sich auf das konzentrieren, was sie wirklich kann: Reporterin. Als Moderatorin einer derartigen "Kiste" ist sie nicht geeignet. Da braucht es Glamour, Begeisterung, ja Leidenschaft für einen derartigen Anlass. All' das hat gefehlt. Schade!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen