Zum Inhalt springen

Events & Shows «The Voice»-Jury im Battle um eine Powerstimme

Sie kam, sang – und brachte die Jury fast um den Verstand. Deborah Bough, halb Schweizerin, halb Amerikanerin und bereits erfolgreich im Musik-Business, löst bei der Jury mit ihrem Auftritt einen Sturm der Begeisterung aus: Stress, Stefanie Heinzmann und Marc Sway wollen sie unbedingt.

Legende: Video «The Voice»-Jury im Battle um eine Powerstimme abspielen. Laufzeit 03:26 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 07.02.2013.

Auch wenn Stress, Stefanie Heinzmann und Marc Sway sich regelrecht um die Tessiner Kandidatin stritten – Deborah Bough weiss genau, in welches Team sie will: «Ich wähle Stress», sagt sie bestimmt. «Ich habe in Stress‘ Augen dieselbe Leidenschaft gesehen, die ich auch habe, deswegen habe ich mich entschieden, diesen Weg mit ihm zu gehen», begründet sie weiter.

Stress freut sich sichtlich über sein neustes Teammitglied – und die restlichen drei Jurymitglieder müssen sich in diesem Battle geschlagen geben.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hanspeter Buehler, Weiach
    Sway mit Bocksbart und Gestrüpp, Heinzmann mit unsäglich hässlichen Attributen wie abstossende Eisen und affektierten Tätowierungen - so sollte eine Jury nicht ausgewählt werden. Diese Unterhaltungs-Soap wird damit zur Karikatur. Ich möchte Stress eigentlich nie - aber er ist neben Philipp Fankhauser der einzige den man ernstnehmen kann. Zudem ist die schusslige infantile Art von Heinzmann nicht auszuhalten. Schade für die immerhin guten Talente die auftreten. Ich werde inskünftig verzic...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Anne Kunz, Genf
      Dachte fast genau daselbe als ich zufällig auf des Sendung stiess. 2 dieser Jury-Mitglieder haben es noch nicht geschafft sich in der ganzen Schweiz bekannt zu machen...hmm. Könnte das vielleicht helfen, dass sie sich nicht so überheblich benehmen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Etienne Raemy, Oberschrot
    Kleiner Fehler: Fankhauser hat nicht gedrückt... Er "stritt" somit nicht mit.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen