Füür

Video «Füür: Slow-TV an Heiligabend 2017 - Das Weihnachtsfeuer» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Auch dieses Jahr flackert zwischen 18.00 und 20.00 Uhr ein Weihnachtsfeuer in die Stuben der Schweiz. Radio SRF 3, Radio SRF Musikwelle, Radio Swiss Pop, Radio Swiss Classic und Radio Swiss Jazz senden Weihnachtsfeuer-Sound als musikalische Begleitung.

Wem für Weihnachten noch eine Kulisse fehlt, kommt auch dieses Jahr auf SRF zwei wieder auf seine Kosten. Ein Kaminfeuer flackert am 24. Dezember zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr in die Stuben der Schweiz. Es ist ein Feuer mit Überraschungen. Beim Slow-TV-Format «Füür» wird Geduld belohnt. Neben dem warmen Schein der Flammen und dem gemütlichen Knistern bekommt das Feuer fantastische und surreale Weihnachtsbesuche von Menschen und Tieren.

Wie tableaux vivants entwirft das junge Schweizer Filmteam zweihund Traumwelten mit Augenzwinkern, die sich nach und nach um das Kaminfeuer auftun. In den werbefreien zwei Stunden spielen wie beim letztjährigen «Füür» auch diesmal echte Vierbeiner eine Hauptrolle. Der schauspielerische Newcomer-Boxer Beauty beweist ebenso Talent wie der erfahrene Filmhund Luna und das kameragewöhnte Filmpony Sämi.

Mit dem weihnächtlichen Slow-TV-Format «Füür» engagiert sich SRF in der Schweizer Filmszene: Jedes Jahr soll eine andere heimische Filmproduktion die Gelegenheit erhalten, an Heiligabend auf SRF zwei ein Weihnachtsfeuer zu inszenieren. Dieses Jahr ist es die Winterthurer Produktionsfirma zweihund, die sich mit ihren Tieren ins Surreale neigenden filmischen Inszenierungen einen Namen gemacht hat. Regisseur Jonas Meier inszeniert das Kaminfeuer, wie Wes Anderson Weihnachten feiern würde: opulent und absurd.

Zum Bild am Fernseher liefert Radio SRF den passenden Sound. Radio SRF 3 gestaltet ein Musikprogramm eigens fürs «Füür», und auch Radio SRF Musikwelle und Radio Swiss.