«Aeschbacher»: Beni Thurnheers heisser WM-Tipp

Seit rund 40 Jahren ist Moderator Bernhard Thurnheer am Ball. Mit seinem Kommentar rund ums «Tschutten» und anderen Sportarten ist er zur Ikone geworden. Nach der WM in Brasilien möchte «Beni National» kürzer treten. Nicht ohne vorher Kurt Aeschbacher seinen aussergewöhnlichen WM-Tipp zu verraten.

Video «Bernhard Thurnheer über seinen «geheimen positiven Plan» für die Schweizer Nationalmannschaft» abspielen

Bernhard Thurnheer über seinen «geheimen positiven Plan» für d...

0:54 min, vom 3.6.2014

Ihn kennt jedes Kind. Über Generationen hat Bernard Thurnheer mit Engagement und Leidenschaft die Sport-Berichterstattung des Schweizer Radio und Fernsehens geprägt.

Rückzug vom Traumberuf

Zwei Tage nach seinem 65. Geburtstag kommentiert er den Final der Fussball-WM in Brasilien. Danach tritt Beni «National» langsam kürzer. Ein Rückzug von seinem absoluten Traumberuf, wie er sagt. Das fühle sich manchmal an wie ein Drogenentzug.

«Geheimer positiver WM-Plan» für die Schweiz

Bei «Aeschbacher» zeigt «Beni national» seine private Seite: die des Kunst- und Zigarrenliebhabers, der auch einmal alleine eine Partie Billard spielt. Doch natürlich verrät er Kurt Aeschbacher auch noch seinen aussergewöhnlichen WM-Tipp für die Schweizer Nationalmannschaft.

Wer seine Favoriten auf den WM-Titel sind, erfahren Sie in der Sendung vom Donnerstag, 5. Juni 2014, ab 22.25 Uhr auf SRF 1.

Sendung zu diesem Artikel