Zum Inhalt springen
Inhalt

Wochenthema Kräuter und ihre (magische) Wirkung

Im Rahmen unseres Wochenthemas «Es werde grün» haben wir eine Auswahl an Kräutern zusammengestellt. Ihnen werden verschiedenste Wirkungen nachgesagt – Testen Sie selbst!

Verschiedene frische Kräuter auf weissem Hintergrund.
Legende: Verschiedene frische Kräuter. Colourbox

Nebst dem, dass sie von enormer kulinarischer Bedeutung sind, sind sie vorallem auch reich an wertvollen Vitaminen sowie Mineral- und Pflanzenstoffen: Kräuter. Man kann sie nicht nur zum Würzen von Speisen benutzen, sondern auch als Heilmittel verwenden.

Jedes Kraut hat seine Wirkung

Einerseits gibt es bekannte, nachgewiesene medizinische Wirkungen. Andererseits findet man viele magische Wirkungen, denen Sie so viel Glaube schenken dürfen, wie Sie möchten.

  • Passend zum Sommer (man denke an einen leckeren Tomaten-Mozzarella-Salat) fördert Basilikum den Appetit, entschlackt und sorgt für frischen Atem. Gewisse Kreise behaupten auch, er bringe Wohlstand und fördere die Harmonie.
  • Beifuss regt den Gallenfluss an und unterstützt die Fettverdauung, zudem sind Sie mit ihm geschützt auf Reisen (sehr gut, schliesslich sind schon bald Sommerferien).
  • Wenn sie plötzlich Visionen von Ruhm haben, so wundern Sie sich nicht: Dies dürfte Lorbeer ausgelöst haben. Er regt aber auch den Appetit an und wirkt verdauungsfördernd.
  • Wenn Sie an einer Grippe leiden, kann Majoran helfen. Ausserdem beruhigt und entspannt er die Magenschleimhäute. Man sagt auch, er begleite Sie auf der Reise ins Jenseits.
  • Minze regt den Gallenfluss an und beruhigt Magen und Darm. Zudem bringt sie Geld in Ihr Portemonnaie (wie praktisch!) und weckt Ihre sexuelle Lust.
  • Bei Nierenproblemen empfiehlt sich Petersilie; «Peterli» regt nämlich die Nierentätigkeit an und wirkt blutreinigend. Auch die Verdauung wird gefördert. Eventuell empfinden Sie auch hier plötzlich mehr Lust...
  • Von Rosmarin sollten Sie grundsätzlich Fan werden, wenn Sie's nicht eh schon sind: Er lindert nämlich Kopfschmerzen und Nervosität, beruhigt Magen, Darm und Galle und stärkt dazu auch noch das Immunsystem und den Kreislauf. Ausserdem bringt er Ihnen Schutz, Liebe, Lust (schon wieder?!) und Glück.
  • Jeder Musiker weiss es: Bei Halsschmerzen und Heiserkeit nützt Salbei. Dieser wirkt ausserdem entzündungshemmend und verdauungsfördernd und lindert Schwitzen und Angstzustände. Zudem leben Sie lange und sind weise.
  • Zu guter letzt Thymian: Er wirkt beruhigend, krampflösend und schleimlösend. Zusätzlich sind Sie geschützt in schwierigen Lebenslagen.

Fazit

Kräuter sind nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch nützlich in allen möglichen Situationen: Nach einem Streit versöhnen Sie sich mit einem gemeinsamen Tomaten-Mozzarella-Salat und etwas Basilikum, bei Geldknappheit werfen Sie ein Minz-Bonbon ein und damit Sie immer und überall geschützt sind, schmeissen Sie wann immer möglich etwas Thymian ins Essen. Guten Appetit!

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz NANNI, Nelspruit SA
    Hm Rosmarin zB wirkt Gefaesserweiternd.. ergo gut gegen einige Sorten Kopfweh.. er kann aber auch Migraene verursachen... weil Gefaesserweiternd ist auch das Lustempfinden leicht erhoeht und die Nerven beruhigt.. Beim Salbei handelt es sich um eine oestrogenverwandte Substanz.. daher gut gegen Wallungen, aber Missbrauch kann kanzerogene Wirkung haben Als Gewuerze haben ALLE oben Erwaehnten einen Platz in meiner Kueche.. en Guete!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen