Young Stage 2014

Young Stage ist Show, Artistikwettbewerb und Zirkusfestival in einem. 30 junge Weltklasseartisten aus 18 Nationen treten am einzigen Zirkusfestival der Schweiz auf. Aber nur einer kann die begehrte Auszeichnung, den goldenen Stern, gewinnen. Dani Fohrler präsentiert die sechste Ausgabe.

Gleich zwei Schweizerinnen stehen beim diesjährigen Talentwettbewerb am Start: Nora Zoller aus Basel schwebt in einer Reifen-Trapez-Kombination durch die Luft. Céline Rey aus der Westschweiz entzückt das Publikum mit ihrer Kunst der Komik und ihrem Bühnenpartner David Melendy. Spitzbübisch erinnern sie mit Armbrust und Ballons an Wilhelm Tell und mit Bass und Ukulele an Mani Matter.

Young Stage steht für einen jungen und modernen Zirkus. Die Artisten inspirieren sich an klassischen Zirkusdisziplinen wie Trapez oder Barren und interpretieren diese auf spielerische Art neu.

Ein Trio zeigt eine komödiantische Nummer am russischen Barren auf hohem artistischen Niveau, ein Paar vollführt einen romantischen Tanz am Aerial Bamboo, einer Art Luftperche und als Disziplin nur noch äusserst selten zu sehen. Futuristisch dagegen sind die Hightechkeulen der österreichischen Jonglierweltmeister Jonglissimo, die in allen Farben über die Zirkusbühne wirbeln. Weltmeisterlich, geschmeidig und mit Witz springen drei Künstler vom Trio Anneaux durch Reifen. Hoop Diving heisst diese chinesische Disziplin, bei der Präzision und perfektes Timing gefragt sind.

Neben dem goldenen, silbernen und bronzenen Stern können die Nachwuchskünstler ebenfalls Engagements für Shows gewinnen. Das Festival ist ein Sprungbrett für eine professionelle Zirkuskarriere. Eine Fachjury aus den Bereichen Show, Zirkus und Hochleistungssport, bewertet die Jungtalente. Mit in der Jury ist Zirkusdirektorin und Artistin Masha Dimitri. An der Seite von Moderator Dani Fohrler vermittelt sie für Schweizer Radio und Fernsehen Einschätzungen und Hintergrundinformationen zu den einzelnen Darbietungen.

Artikel zum Thema