Sur (GR) - Sur (Oman) / Wiederholung

In dieser Folge von «Verkehrte Welt» tauschen die Bünder Bergbauern Brüder Linard, Manuel und Andrin Cotti ihr Leben mit den beiden Wüstencousins Abdullah und Haitham Al Balushi aus Sur im Oman.

Linard, Manuel und Andrin Cotti sind drei Brüder aus dem Bündner Dörfchen Sur. Zusammen mit ihren Eltern führen sie einen innovativen Landwirtschaftsbetrieb. Ihr Leben spielt sich normalerweise in grüner und wilder Natur ab. Doch für eine Woche tauschen sie es mit zwei Wüstensöhnen aus dem Oman. An der Golfküste liegt dort die Wüstenstadt Sur. Schon der Empfang schickt die drei Brüder in eine völlig fremde Welt mit unbekannten Regeln und Bräuchen. Die Verunsicherung ist spürbar, doch spätestens nach dem rasanten Wüstentrip und dem Bad in der Oase sind die Berührungsängste verschwunden.

Parallel reisen die beiden Cousins Abdullah und Haitham Al Balushi in die Schweizer Bergwelt. Trotz fremder Kultur und Sprachproblemen nimmt Alfons, der Vater der Cotti-Brüder, die beiden Omaner wie eigene Söhne auf. Der charismatische Bergbauer zeigt ihnen mit viel Herzblut alles, was es auf dem Hof zu tun gibt. Schnell entwickelt sich so eine aussergewöhnliche Freundschaft.