Zum Inhalt springen
Inhalt

Virus Voyage Das hat die Schweizer Surfszene zu bieten

Eigene Surfshops, Schweizer Surfboards, Surffilme. Surfen ist im Trend, auch in der Schweiz. Laut Studie soll es rund 15 000 aktive Schweizer Surfer geben. Und das, obwohl die Distanz zum nächsten Surfbeach am Meer fünfeinhalb Stunden beträgt. Wir zeigen, was die Szene zu bieten hat.

Trendsport Surfen
Legende: Trendsport Surfen Noëlle Guidon

1. Gute Surferinnen und Surfer

Die amtierenden Schweizermeister sind zwei Jungtalente: Michael Zaugg (19) und June Erostarbe, Link öffnet in einem neuen Fenster (20).

surfer

Zu den besten Schweizer Surfern zählen zudem Rache Bonhole, Alena Ehrenbold, Luca Carlisle und Swen Zaugg. Die meisten Surfer sind allerdings Doppelbürger und am Meer aufgewachsen. Alena ist als Luzernerin eine grosse Ausnahme. Sie ist erst mit 21-Jahren zum Surfen gekommen und lebte bis vor Kurzem in der Schweiz. Ein Porträt über die 32-Jährige gibt's hier!

2. Eigene Flusswellen

Ja, auch in der Schweiz kann man surfen, zum Beispiel in Bremgarten oder Thun. Statt Meerwellen gibt's in unserem Land Flusswellen - die sind allerdings ganz anders zu surfen. Projekte zur Schaffung von Flusswellen gibt's auch in Bern oder Luzern.

flussurfen

3. Ein Mini-Meer in Zürich?

Mit viel Motivation und Innovation machen die Schweizer Surfer das fehlende Meer wett. Derzeit laufen verschiedene Projekte, um den Surfsport auch in der Schweiz möglich zu machen. Eines der momentan grössten Projekte trägt den Namen WaveUp, Link öffnet in einem neuen Fenster. Die Initianten wollen in Zürich eine künstliche Meerwelle bauen. Geplant ist, einen künstlichen See zu errichten, in welchem mittels eines Wellengenerators gesurft werden kann. Das Projekt soll bis 2020 umgesetzt werden.

waveup

4. Wir haben eigene Surfboard Shaper und Surfshops!

Ein Schweizer Surfboard? Kannst du haben. Mittlerweile gibt es mehrere Surfboard Shaper. Zwei bekannte Shaper sind Trantino Boards , Link öffnet in einem neuen Fensterund Force Line Surfboards, Link öffnet in einem neuen Fenster.

sharper neu

Aber auch coole Surfshops haben wir zu bieten. Im Visitorstore, Link öffnet in einem neuen Fenster, im Cloud9, Link öffnet in einem neuen Fenster, oder im Surfari, Link öffnet in einem neuen Fenster gibt's fast alles, was man zum Surfen braucht.

visitorestore

5. Der erste Schweizer Surffilm

Berner, die in der Aare eine künstliche Flusswelle bauen wollen, Auswanderer, die der Scheiz den Rücken kehren und ewig Reisende, die es immer wieder zurück zieht. Der erste Schweizer Surffilm «I Wanna Surf», Link öffnet in einem neuen Fenster porträtiert die Schweizer Surfszene.

482864374_1280x720

6. Das eigene Surf-Magazin

Das WaveupMag, Link öffnet in einem neuen Fenster wird von Schweizer Surfern herausgegeben, portätiert Schweizer Surfer und liefert News aus der Schweizer Surfszene. Chefredakteur Pascal Brotzer hat uns erzählt, was du übers Surfland Schweiz wissen musst.

04_7

Alena Ehrenbold

Alena Ehrenbold

Wir haben die Luzernerin in Biarritz getroffen. Die Reportage gibt's hier!

Deine Insider-Tipps!

Hast du noch mehr Tips zur Schweizer Surfszene? Sag es uns am Ende des Artikels!

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.