Musiktipps aus Tirana

«Fast alles, was wir in Tirana hören, kommt aus dem Kosovo», erklärt Moderatorin Amantia Bekteshi von Radio Top Albania. Und: «So etwas wie alternative Musik haben wir nicht. Darum kommen die Musiktipps strenggenommen aus dem Kosovo und nicht aus Tirana.»

Argjentina Ramosaj

Beide Statements von Moderatorin Amantia Bekteshi bestätigt Argjentina Ramosaj, eine Art Kosovo-J.Lo. Ihr Auftritt beim Besuch von Andi Rohrer im Club Mumja zeigt: Jungs erstarren in Ehrfurcht, Mädels wollen sein wie sie. Die zierliche Sängerin holt albanische Musikpreise und Chart-Topplatzierungen am Laufmeter, jüngst mit «Si shiu.»

Fugaa

Noch ein Beweis für die zwei Statements von oben. Optisch ein Bushido, musikalisch ein Flo Rida. Kosovo-Rapper Fugaa mischt Electro und Hip Hop, wie man das heute eben so macht. Bei seinem Auftritt im Club Mumja liess der 2-Meter Mann (Andi hielt ihn erst für einen Security) die Fäuste pumpen und er gehört seit der Kollabo mit Tiranas R&B-Sängerin slash Model und slash Tänzerin Elvana Gjata zu den populärsten Rappern Albaniens.

OffChestra

OffChestra aus Pristina (Kosovo) hauen so richtig deftig rein: Albanischer Folk vom Rumpel-Orchester mit Blues- und Jazz-Einschlag. Die Truppe besteht aus Profi-Musikern und spielt an jeder «Hundsverlochete» bis der Schweiss von der Decke tropft.