Reto Stalder zwischen Realität und Schauspiel

Reto Stalder (28) spielt die Rolle des Fabio Testi in der SRF-Serie «Der Bestatter». Stattlich ist auch sein schauspielerischer Werdegang.

Eintauchen in die Welt des Theaters

Zum Theater inspiriert wurde Reto Stalder von seiner Lehrerin in der Schule. Aus Neugier besuchte er einen Theaterkurs. Spätestens zu diesem Zeitpunkt packte ihn die Leidenschaft. An einem späteren Lebenszeitpunkt bewarb sich Reto unter anderem für die Schauspielschule in Bern. Und schaffte es. Von seinen Anmeldungen an diversen Schauspielschulen wussten Retos Eltern aber am Anfang nichts: Erst als Reto dann von Runde zu Runde weiterkam, musste er sein Geheimnis lüften. Für die Familie Stalder ist die Wahl der Schauspielkarriere zunächst Neuland. Eigentlich wäre es seinen Eltern lieber gewesen, wenn der gelernte Konstrukteur einem «richtigen» Beruf nachgegangen wäre.

«  Meine Mutter wollte nie einen Fernseher. Mein Vater wollte aber die Skirennen schauen im Winter. So hatten wir jeweils ein halbes Jahr einen Fernseher und ein halbes Jahr nicht. »

Reto Stalder
Schauspieler

Gestatten? Eine Rolle im «Bestatter»

Heute spielt Reto Stalder die Rolle des Fabio Testi an der Seite von Mike Müller in der SRF-Serie «Der Bestatter». Auf die Rolle hatte er alles gesetzt. Gleichzeitig hätte er nämlich bei einem deutschen Theater einen Vertrag haben können. Stalder sagte ab, obwohl die definitive Zusage beim Bestatter noch hängig war. Glücklicherweise hat er richtig gepokert, denn kurze Zeit später bekam er die Rolle in der erfolgreichen TV-Serie. Reto Stalder musste für die Serie sogar seinen Führerausweis machen, weil seine Rolle in der Serie auch gerade den Führerausweis machte. So verfliesst manchmal die Realität mit der gespielten Rolle.