«The World is a Playground»

Er lebt den urbanen Hipster-Lifestyle: David Suivez (33) gibt am frühen Morgen Yoga-Stunden, spät in der Nacht legt er als DJ in Clubs auf und sorgt zudem für seinen vierjährigen Sohn. Ein Leben zwischen Spiritualität und Party.

Das Kind in dir

Unbeschwert sein. Eines der wichtigsten Ziele in Davids Leben. Obwohl: Ziele verfolgt der 33-Jährige eigentlich nicht. David lebt für den Moment und ganz nach dem Motto «the world is a playground».

Mit seinem Sohn Kosmo verbringt David ganze Nachmittage auf dem Pumptrack. «Im Angesicht meines Kindes, erscheinen viele Dinge absurd und unwichtig.» Kosmo inspiriere ihn und helfe, das innere Kind nicht zu verlieren. David war drei Jahre lang Vollzeit-Papi. Seine Partnerin arbeitet als Stylistin.

Alles ist Yoga

Für David ist Yoga eine Lebenseinstellung.

«  Yoga hilft uns, zurück zu finden. Es hilft uns, daran zu erinnern, dass wir die Verbindung zu unserem inneren Kind behalten sollen. Ein Kind, das sich frei fühlt und für nichts schämen muss. »

Seine Ausbildung absolvierte der Zürcher in Bali und gibt nun diverse Kurse und Workshops in Zürich.

«I like to make people dance»

Mit 16 Jahren begann David als DJ aufzulegen. Für ihn hat die Musik viele Parallelen zum Yoga.«Sowohl als DJ, als auch als Yoga-Lehrer habe ich einen Raum voller Menschen, welchen ich verändern und manipulieren kann.» Als DJ ist David schon durch die halbe Welt gereist: von Hong Kong über Shanghai, bis Kiev. Und auch als Produzent der Schweizer Band «Liricas Analas» machte sich der Zürcher in der Musikszene einen Namen.

Video «Virus Voyage: Der Yoga-DJ und der Fussball-Fanbetreuer» abspielen

Virus Voyage: Der Yoga-DJ und der Fussball-Fanbetreuer

24 min, aus Virus Voyage vom 16.12.2015

Ein Leben ohne Sorgen?

«Klar, Leute wie zum Beispiel mein Vater denken wohl, ich solle etwas Anständiges tun und fragen sich, wie ich meine Familie ernähren kann. Aber das ist ein Generationenproblem». Von Existenzängsten lässt sich David nicht plagen. «Natürlich muss ich Geld verdienen und für die Familie sorgen, aber das Geld kommt irgendwie. Wir sind in der Schweiz, es geht uns so viel besser als an vielen anderen Orten dieser Welt.»

«  Sorgen habe ich schon auch. Die Frage ist, ob ich die Sorgen lebe oder nicht.  »

David versucht in seinem Alltag immer einen eigenen Weg zu finden. Oft ecke er damit an, auch sein Aussehen fällt auf. Von den Blicken der Mitmenschen lässt er sich aber nicht beirren:

«  Würde ich mir aber immer überlegen, was andere denken, was meinst du, würde ich für ein Leben leben? Wenn du so denkst, bist du schon verloren. »

Lieblingssongs von David

Hier findest du 6 Songs, die David Suivez abfeiert.

«Virus Voyage»

Was hat die junge Schweiz drauf? Weitere Portaits findest Du hier!

Mehr zu David

Sendung zu diesem Artikel