Wie kommt Schweizer Musik in Minsk an?

Wer gastfreundlich empfangen wird, bringt auch ein Geschenk aus der Heimat mit. So auch bei unserem Besuch in Minsk. Mit im Gepäck: Musik aus der Schweiz. Ob Songs, die bei uns gut ankommen, auch im Osten gefallen?

Radio-DJ Egor Spielt vor Allem weissrussische Musik, hört sich hier mal Schweizer Sound an.

Bildlegende: Schweizer Musik im Test Radio-DJ Egor Spielt vor allem weissrussische Musik. Hier hört er sich mal Schweizer Sound an. SRF


Virus in Minsk - Wie kommt Schweizer Musik an?

2:25 min, aus Schweizer Musik Songs der Woche vom 06.11.2013

Wir haben die Vielfalt der Schweizer Musikszene mitgenommen nach Minsk, um diese einheimischen Musikschaffenden zu präsentieren. Musiker Seva und Radiomoderator Egor hörten hin und entdeckten ein bisschen Italianita, tanzbare Beats und garantiert keine Gangster.

Yello – The Race

Die Zürcher Elektro-Veteranen kennt man weltweit – in Minsk hatten unsere Test-Hörer den Track „The Race“ jedoch noch nie gehört. Die weissrussischen Ohren hören „tanzbaren Retro-Sound“ und stellen fest: Dieter Meier hat „absolut keinen Akzent“ in seinem Englisch.

Manillio – Bitte

Sie sind keine Hip Hop Fans und verstehen kein Wort. Trotzdem finden Egor und Seva Gefallen an Manillios Flow. Für sie töne das cool „wie Jovanotti.“ Und trotz Sprachbarriere wird verstanden: Beim Berner Rap-Poeten „geht’s nicht um Gangster und Knarren.“

Domi Chansorn – So Many Times

Newcomer und Multi-Instrumentalist Domi Chansorn wird vom ersten Ton an geliebt. Verspielt, positiv und jazzy töne das – und die Stimme lasse eher einen alten, erfahrenen Mann vermuten. „Very pleasant!“