«Viva Volksmusik» 2013 – Blick hinter die Kulissen

«Potzmusig» stimmt ein auf die TV-Sendung «Viva Volksmusik» vom Samstagabend. SRF Musikwelle-Moderator Sämi Studer blickt in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen hinter die Kulissen und fühlt kurz vor der grossen Liveshow den Puls der Mitmachenden.

Carlo Brunner mit Saxofon.

Bildlegende: Bei «Viva Volksmusik» interpretiert Ländlerkönig Carlo Brunner mit seiner Superländlerkapelle bekannte Weihnachtslieder, Keystone

«Viva Volksmusik»-Moderator Nicolas Senn präsentiert in der Adventszeit live aus der Bodensee-Arena in Kreuzlingen, was die Schweizer Volksmusik zu bieten hat – mit all ihren Facetten. Tradition trifft auf Moderne, die Kleinen musizieren mit den Grossen, musikalische Grenzen werden gesprengt. Das Publikum kommt in den Genuss einer zweistündigen Volksmusikgala und kann miterleben, wie vielfältig und lebendig die Schweizer Folklore ist.

Neun Ländlerkönige

Zehn Tage vor Weihnachten spielt Ländlerkönig Carlo Brunner mit seiner Superländlerkapelle bekannte Weihnachtslieder, gemischt mit volkstümlichen Melodien. Für «Viva Volksmusik» haben sich neun Ländlerkönige zusammengetan und präsentieren eine musikalische Reise durch die Schweizer Volksmusik-Landschaft. Mit dabei sind neben Carlo Brunner auch sein Weggefährte Martin Nauer, Res Schmid, Walter Alder, Fritz Dünner, René Wicky, Willi Valotti, Johannes Schmid-Kunz und Ueli Mooser.

Eine Musikantin mit Geige, ein Musikant am Schwyzerörgeli und der dritte Musikant am Bass.

Bildlegende: Folklorenachwuchs: Trio Dreierlei. SRF

Folklorenachwuchs bei «Viva Volksmusik»

Nicolas Senn stellt neben den Grossen der Szene auch Nachwuchstalente vor. So treten die diesjährigen Kategorien-Sieger des Nachwuchswettbewerbes der SRF-Musikwelle Dreierlei sowie die Jodlerin Arlette Wismer erstmals in einer grossen Fernsehsendung auf.

Weiter präsentieren Studenten der Hochschule Luzern zeitgenössische Volksmusik. Berührungsängste mit urchiger Ländlermusik sind ihnen fremd, wie sie im Zusammenspiel mit ihren grossen Vorbildern den Ländlerkönigen beweisen.

Das Trio Eugster hat sich dieses Jahr von den Bühnen der Schweiz verabschiedet. Ihre Musik indes wird weiterleben. Die Säntis-Jodler feiern die schönsten Melodien des Trios in einer Hommage.

Porträtbild von Sämi Studer.

Bildlegende: Sämi Studer geht vor der Sendung «Viva Volksmusik» auf Stimmenfang und lässt berichtet von der Stimmung in der Bodens... SRF

«Potzmusig» live aus Kreuzlingen

Die volkstümliche Radiosendung «Potzmusig» widmet sich ganz der grossen Samstagabend-Sendung «Viva Volksmusik», welche heute Abend live aus Kreuzlingen gesendet wird. Bei den abschliessenden Proben blickt Sämi Studer den Macherinnen und Machern über die Schultern und schaut, wie nervös die auftretenden Musikerinnen und Musiker wenige Stunden vor der Sendung sind.

Sendung zu diesem Artikel