Bei der Kapelle Arflina tönts «Eifach schön»

Die Bündner Kapelle Arflina wurde bereits im Frühling 1970 gegründet. Zum Start wurde damals geübt was das Zeug hält. Deshalb zog sich ein Teil der Gruppe sogar einen Sommer lang auf die Alp zurück – mit Erfolg. Im Herbst desselben Jahres spielten sie bereits die erste Freinacht durch.

Bündner Kapelle vor Bergsee.
Bildlegende: Die Kapelle Arflina spielt traditionellen Bündner Ländler. zvg

Noch heute spielt die Kapelle im typischen Bündner Ländlerstil mit Klarinette, Schwyzerörgeli, Akkordeon und Kontrabass. Ihr neuster Tonträger «Eifach schön» tönt wie er heisst: unaufgeregt, und wohlklingend.

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Beat Tschümperlin