«Urchigs us Gersau»

Die CD «Urchigs us Gersau» ist auf die Initiative der Volksmusikformation «Die Lustigen Republikaner» entstanden. Diese zehnköpfige Gruppe aus Gersau im Kanton Schwyz feiert in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag

Eine Bronzestatue am Ufer eines Sees.
Bildlegende: Gersauerbecken in Gersau am Vierwaldstätterstee. Keystone

Für die Jubiläums-CD haben «Die Lustigen Republikaner» verschiedene Gersauer Ländlermusikkapellen als Gäste eingeladen. Die Republikaner selber steuern sieben Stücke bei.

Freistaat Gersau

Der Name «Lustige Republikaner» bezieht sich auf den Schwyzer Bezirk Gersau am Vierwaldstättersee, einer ehemaligen freien Republik. Über Jahrhunderte hinweg bis 1798 war Gersau ein eigener kleiner Freistaat.

Urtümliche Rhythmusinstrumente

«Die Lustigen Republikaner» spielen traditionelle Innerschweizer Volksmusik mit einem nicht ganz traditionellem Instrumentarium. Zu Schwyzerörgeli, Mundharmonika und selbstgebauter Bassgeige kommen noch urtümliche Rhythmusinstrumente wie Trümpy, Löffel, Chlefeli, Besen, Waschbrett und Waschstöpsel. Ab und zu tritt auch noch ein Muotathaler Büchel in Aktion.

Die munteren und fidelen Gersauer verbreiteten auf ihren Reisen stets fröhliche Stimmung. So auch 1985, als sie als Markenbotschafter für die Schweizer Steinuhr in die USA und anschliessend in die Karibik reisten.

Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Beat Tschümperlin