BBC Proms: Abschied und Zuversicht

«Dem lieben Gott» hat Anton Bruckner seine unvollendete 9. Sinfonie gewidmet. Und auch Bach schöpft Zuversicht angesichts der letzten Stunde.

Mann mit Dirigierstab.
Bildlegende: Philippe Jordan dirigiert an den BBC Proms. Keystone

Johann Sebastian Bachs Gottvertrauen war so gross, dass er dem Sänger am Schluss seiner Kantate Nr. 82 die Worte in den Mund legen konnte: «Ich freue mich auf meinen Tod». Vielleicht etwas ungewohnt für heutige Ohren, doch im Abschied vom Irdischen lag auch die Zuversicht aufs Göttliche.
Anton Bruckner ging es nicht viel anders; auch er war ein hochgläubiger Mensch. Und auch die 9. Sinfonie, die er als betagter Mann in Angriff nahm und die er nur unvollendet hinterlassen konnte, trägt den Wunsch nach dem Göttlichen in sich.
Ein Konzert mit Werken also, die das irdische Abschiednehmen und das Danach thematisieren – diesen Sommer in London präsentiert vom grossartigen Bariton Christian Gerhaher und vom Schweizer Dirigenten Philippe Jordan.

J.S. Bach: Ich habe genug. Kantate BWV 82
A. Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll

Gustav Mahler Jugendorchester
Philippe Jordan, Leitung
Christian Gerhaher, Bariton

Konzert vom 30. August 2016, Royal Albert Hall, London

Redaktion: Valerio Benz