BBC Proms: Eine «Bohemian Rhapsody»

Die Bamberger Symphoniker mit einem Programm, das ins Herz der tschechischen Musiktradition zielt? Nichts naheliegender als das! Denn zwischen Prag und Bamberg bestehen enge Beziehungen, nach wie vor.

Ein Geiger steht mit ausgebreiteten Armen vor einem Orchester
Bildlegende: Chris Christodoulou

Das Orchester wurde 1946 von Musikerinnen und Musikern gegründet, die in den Nachkriegswirren vom Osten in den Westen gelangten; der Kern des neuen Orchesters damals stammte aus dem Deutschen Philharmonischen Orchester Prag. Und heute, genauer seit 2016, leitet auch ein Dirigent die Geschicke des Orchesters, der an dieser Geschichte anknüpft: Jakub Hr?ša aus Brünn, einer der zurzeit angesagtesten tschechischen Musiker.

Kein Wunder also, steht Smetanas «Moldau» in diesem Konzert auf dem Programm, zusammen mit den weiteren Stücken aus Smetanas Orchester-Zyklus sowie dem Violinkonzert von Antonin Dvorak. Das tschechische Kernrepertoire hat hier schliesslich beste Anwälte.

Antonin Dvorak: Violinkonzert a-Moll op. 53
Bedrich Smetana: Má vlast (Mein Heimatland)

Bamberger Symphoniker
Jakub Hr?ša, Leitung
Joshua Bell, Violine

Konzert vom 20. Juli 2019, Royal Albert Hall, London (BBC Proms)

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Moderation: Annelis Berger, Redaktion: Patricia Moreno