Festival de Musiques Sacrées Fribourg: Ode an die Musik

  • Donnerstag, 24. Juli 2014, 19:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 24. Juli 2014, 19:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 24. Juli 2014, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Dreimal ein Loblied auf die Schutzheilige der Musik, komponiert von den beiden «Orpheus britannicus» Henry Purcell und Benjamin Britten und aufgeführt von einem der führenden britischen Chor-Ensembles.

Erstklassige Choraufführungen: Gabrieli Consort & Players.
Bildlegende: Erstklassige Choraufführungen: Gabrieli Consort & Players. Wratislavia Cantans Festival

Es ist ein Konzert, das die Musik an sich ins Zentrum stellt, genauer: die britische Musik. Zweimal hat Henry Purcell der Heiligen Cecilia, der Schutzpatronin der Musik, seine musikalische Reverenz erwiesen. Und Benjamin Britten, neben Purcell der wichtigste Komponist der Inseln, hat dies 400 Jahre später wiederholt. Und aus der Hommage gleich eine doppelte gemacht, zollt er in seinem «Hymnus» doch ebenso Henry Purcell seine Reverenz, den Britten Zeit seines Lebens hoch verehrte.

Dass diese englische Musik in besten Händen ist, dafür sorgt Paul McCreesh und sein Gabrieli Consort & Players seit Jahren ein Garant für erstklassige Choraufführungen. Ein Kritiker der britischen «Times» hat seiner Begeisterung einmal so Ausdruck verliehen: «Möge Gabrieli Consort & Players in Gesundheit und Herrlichkeit ewig leben».

Gabrieli Consort & Players
Paul McCreesh, Leitung

H. Purcell: «Welcome to all the Pleasures». Ode for St. Cecilias Day

B. Britten: Hymn to St Cecilia op. 27

H. Purcell: «Hail, bright Cecilia!». Ode for St. Cecilias Day

Konzert vom 13. Juli 2014, Kirche des Collège Saint-Michel, Freiburg

Redaktion: Norbert Graf