Gstaad Menuhin Festival: «Baroque Twitter» mit N. Rial, M. Steger

«Twittern» hat heute eine etwas andere Bedeutung, doch bereits im 18. Jahrhundert wurde «gezwitschert»: In der Musik nämlich! Und genau das ist der Fokus dieses Konzertes mit der Sopranistin Nuria Rial und dem Blockflötisten Maurice Steger.

Die Sopranistin Nuria Rial und der Blockflötisten Maurice Steger zwitschern Musik aus dem 18.Jahrhundert.
Bildlegende: Die Sopranistin Nuria Rial und der Blockflötisten Maurice Steger zwitschern Musik aus dem 18.Jahrhundert. Keystone

Sie haben in den Weiten der italienischen Barockmusik nach Stücken geforscht, in denen sich die Musik in himmlische Höhen aufschwingt oder in quirlige Girlanden verwickelt. Etwa, wenn die Nachtigall zum Liebesboten wird, wie ab und zu in der italienischen Oper...

Antonio Vivaldi: Ouvertüre zu «La Senna festeggiante» RV 693
Alessandro Scarlatti: «Più non malletta e piace» für Sopran und Flauto dolce aus der Oper «Il giardino damore»
Tomaso Albinoni: «Zeffiretti che spegate» für Sopran und Flauto dolce aus der Oper «Eraclea»
Francesco Mancini: Sonata XIV für Flöte solo, 2 Violinen, Viola und Bass g-Moll
Leonardo Vinci: «Rondinella che dal lido» Arie für Sopran aus der Oper «Ifigenia in Tauride»
Antonio Vivaldi: «Quell' usignolo che al caro nido» Arie für Sopran und Flauto dolce aus der Oper «Arsilda regina di Ponto»
Antonio Vivaldi: Concerto für Flöte, Streicher und Bass G-Dur op.10 Nr.6 RV 437
Andrea Stefano Fiorè: «Usignolo che col volo» Arie für Sopran und Flauto dolce aus der Oper «Engelberta»
Charles Dieupart: Concerto für Flautino a-Moll
Francesco Gasparini: «Bell'augelletto che vai scherzando» Arie für Sopran und Flauto dolce aus der Oper «L'oracolo del fato»
Johann Adolph Hasse: «L'augellin fra lacci stretto» für Sopran und Flauto dolce aus der Oper «Didone abbandonata»

Kammerorchester Basel
Nuria Rial, Sopran
Maurice Steger, Blockflöte

Konzert vom 29. Juli 2017, Kirche Saanen

Konzept, musikwissenschaftliche Recherche und Notenausgaben: Giovanni Andrea Sechi

Redaktion: Patricia Moreno