Musikfestival Alpentöne: Süditalienische Banda & Alpin-Jazz

Die Banda lebt!

Menschen musizieren am Ufer eines Sees
Bildlegende: zvg Alpentöne

Die Blaskapelle belächeln? Das sollte man schön bleiben lassen. Es gibt wenige Orte, wo Musikvermittlung niederschwelliger und breiter stattfindet, und wenn die Ensembles hierzulande an Festanlässen und auch konzertant eine Rolle spielen, so übernimmt die «Banda» in Süditalien zusätzlich die Umrahmung kirchlicher Prozessionen. Dass auf solchem Boden auch der Jazz gedeihen kann, das wusste Pino Minafra schon vor über 20 Jahren, als er - schon damals begleitet vom Meister-Tubisten Michel Godard - seine «Banda Città Ruvo di Puglia» mit dem Jazz verheiratete. Und dass die Tradition weitergeht, das beweist der Pianist im aktuellen Projekt und Sohn von Pino Minafra, Livio Minafra, aufs Schönste.

Alpenländische Volksmusik und Jazz und andere musikalische Begegnungen gibt's live am Festival Alpentöne - auch von zu Hause aus. In der Weltklasse mit Theresa Bayer und Jodok Hess.

Pino Minafra, Trompete & Megaphon
Livio Minafra, Klavier
Michel Godard, Tuba, Serpent & Bass
Nataša Mirkovic, Gesang
Alpentöne-Blasorchester

sowie Auftritte von Building Bridges, Bandella Chilometro Zero und Young Nordic Folk Masters

Live-Übertragung vom Musikfestival Alpentöne, Altdorf

Moderation: Theresa Beyer und Jodok Hess