Bauchgefühl bei Prognosen

Erfahrung und Gefühl helfen bei Prognosen. Wichtiger für Meteorologen ist aber das «automatisierte Bauchgefühl», das sogenannte MOS . 

Der Meteorloge braucht für seine Arbeit in erster Linie Modelle. Dies sind hochkomplexe Rechenprogramme. Zusätzlich braucht er jedoch auch Erfahrung und Gefühl. Dabei ist er ist nicht auf sich alleine gestellt. Mess-Stationen können mit einem geeigneten Programm ebenfalls Erfahrungen sammeln. Wie dies geschieht erfahren Sie in dieser Wetterbox.  

Autor/in: Thomas Kleiber