Die Tropfenform des Regens

Der Regen fällt, möge er auch noch so kräftig sein, immer in Form von Tropfen. Selbst bei grossen Regenmengen giesst es nicht wie sprichwörtlich aus Eimern. Wir wollen wissen weshalb.

Ein kräftiges Sommergewitter bringt problemlos 30 oder auch mal 50 Liter pro Quadratmeter Regen in kürzester Zeit. Umgerechnet leert ein Gewitter 3 bis 5 grosse Putzeimer Wasser auf einen Quadratmeter. Nur fällt der Gewitterregen in Tropfen, während aus einem Putzeimer ein regelrechter Wasserschwall kommt. Wieso entsteht der Regen in Tropfen und nicht in Schwallen? Die Wetterbox erklärt.

Autor/in: Claudia Stocker, Moderation: Marietta Tomaschett, Redaktion: SRF Meteo