Zum Inhalt springen
Inhalt

Wilder Emanuela von Frankenberg als Béatrice Räber

Die ehemalige Primarlehrerin und Ehefrau von Robert Räber ist die einzige Überlebende des Bergsturzes von Oberwies. Noch heute ist sie aufgrund ihrer Verletzungen auf Pflege angewiesen. In ihrer Vorstellung existieren die damals verstorbenen Kinder noch immer, sie spricht regelmässig mit ihnen.

Frau mit langen Haaren in einem Wohnzimmer.
Legende: Emanuela von Frankenberg als Béatrice Räber. SRF/Pascal Mora

Emanuela Von Frankenberg wurde 1961 in Basel geboren. Parallel zu ihrem Studium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien, war die Schweizer Schauspielerin am Wiener Burgtheater engagiert.

In Folge trat Von Frankenberg in zahlreichen Theaterhäusern auf, wie dem Schauspielhaus Köln, Hamburg und Zürich, der Staatsoper in Stuttgart, den Kammerspielen in Hamburg, dem Theater der Freien Volksbühne in Berlin, um nur einige davon zu nennen.

Ihren Bekanntheitsgrad erreichte die Schauspielerin insbesondere durch die ARD-Serie «Um Himmels Willen» (Helmut Metzger, 2015), in welcher sie die Nonne Agnes Schwandt verkörperte. Für den Film «Verstrickt und zugenäht» (Walter Weber, 2010) erhielt sie den Swissperform-Preis und wurde zudem 2013 durch den Auszeichnungspreis für Schauspiel des Kantons Solothurn geehrt.