«Gute Wirtschaftsdaten müssten eigentlich Clinton zugute kommen»

Kurz vor der US-Präsidentenwahl läuft die Wirtschaft gut, die Notenbank lässt die Zinsen tief. All dies sollte eigentlich Hillary Clinton zugute kommen. Doch im Wahlkampf spielen nicht nur Wirtschaftsdaten eine Rolle. Klaus Bonanomi spricht darüber mit dem Unternehmensberater Klaus Wellershoff.

Klaus Wellershoff
Bildlegende: Klaus Wellershoff Keystone 2013

Ausserdem in der Wirtschaftswoche: Der jüngste Milliardengewinn der Nationalbank, die hohen Umbaukosten bei der Credit Suisse und die Pläne des Bundesrates zur Regulierung der Fintech-Branche.

Autor/in: Klaus Bonanomi, Moderation: Klaus Bonanomi