Das Sterben ist komplizierter geworden

  • Mittwoch, 17. Oktober 2012, 15:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 17. Oktober 2012, 15:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 20. Oktober 2012, 9:34 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 20. Oktober 2012, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 21. Oktober 2012, 3:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 21. Oktober 2012, 7:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 21. Oktober 2012, 11:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 21. Oktober 2012, 21:33 Uhr, DRS 4 News

Das eben gestartete Nationale Forschungsprogramm «Lebensende» untersucht, wie in der Schweiz gestorben wird. Ziel ist es, durch die neuen Daten, die letzte Lebensphase alter wie junger Menschen humaner zu gestalten.

«Palliative care» im Altersheim.
Bildlegende: «Palliative care» im Altersheim. Colourbox

Das Sterben ist komplizierter geworden: Von Suizidbegleitung bis Palliative Care sind in den letzten Jahrzehnten neue, teilweise umstrittene Angebote entstanden. Gleichzeitig droht eine zunehmende Rationierung von medizinischen Dienstleistungen für alte Menschen.

Wie wird in der Schweiz heute gestorben? Der Präsident der Leitungsgruppe, Ethiker und Theologe Markus Zimmermann-Acklin, gibt Antwort.