Schlafkrankheit - die vergessene Seuche

  • Mittwoch, 31. Oktober 2012, 15:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 31. Oktober 2012, 15:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 3. November 2012, 9:34 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 3. November 2012, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 4. November 2012, 3:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 4. November 2012, 7:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 4. November 2012, 11:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 4. November 2012, 21:33 Uhr, DRS 4 News

Hunderttausende Opfer hat die afrikanische Schlafkrankheit, übertragen von der Tsetse-Fliege, schon gefordert. Allerdings ist die Schlafkrankheit etwas in Vergessenheit geraten, denn die Zahl der Betroffenen ist stark gesunken. Dennoch weiss man nie, ob es nicht erneut zu einer Epidemie kommt.

Bei der Schlafkrankheit greifen parasitäre Einzeller, übertragen von der Tsetse-Fliege, den menschlichen Körper an.
Bildlegende: Bei der Schlafkrankheit greifen parasitäre Einzeller, übertragen von der Tsetse-Fliege, den menschlichen Körper an. <a href=http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Trypanosoma_sp._PHIL_613_lores.jpg&filetimestamp=20060429102932>CDC/Dr. Myron G. Schultz</a>

Das sagen die Forscher Reto Brun vom Basler Tropeninstitut und Isabel Roditi von der Universität Bern. Dank millionenschwerer Unterstützung, u.a. durch amerikanische Stiftungen, erforschen sie die Schlafkrankheit.

Ein Gespräch über eine vergessene Seuche, die Verbindung von Grundlagenforschung und Medikamentenentwicklung sowie über die Gründe, warum die Pharmaindustrie wenig Interesse an solcher Forschung hat.

Redaktion: This Wachter