Anything Goes - ein Dadaist erschreckt die Wissenschaft

Beiträge

  • Paul Feyerabend

    Anything Goes - ein Dadaist erschreckt die Wissenschaft

    «Entweder, Sie halten das Maul oder Sie verlassen den Vorlesungssaal.» Paul Feyerabend eckt schon als Student an.

    Doch weder die Drohung seines Professors an der Uni Wien, noch sein späterer Alleingang als Enfant terrible der Wissenschaftstheorie bringen ihn von der Überzeugung ab: Wissenschaft braucht Dada. Ein Portrait eines vernünftig-unvernünftigen Denkers.

    Autor: Pascal Biber

  • Erhält gute Noten: der Bio-Landbau.

    Kurzmeldungen

    - Ist das Zika-Virus wirklich schuld an den Missbildungen bei Babies?

    - Gute Noten für den Bio-Landbau

    - Forscher wollen DNA-Daten von Toten speichern

  • Bienensterben: Die Forschung ist einen Schritt weiter.

    Bienensterben

    Die Bienen sind unter Druck, noch immer sterben viele Bienenvölker. Wichtige Ursachen dafür sind zwei Schädlinge: die Varroa-Milbe und ein bestimmtes Virus. Diese beiden Parasiten setzen den Bienen im Tandem zu - die Milbe macht das Virus erst so richtig gefährlich.

    Forscher haben nun einige Rätsel dieser fatalen Beziehung aufgeklärt.

    Thomas Häusler

  • EUPATI: Droht Patientenschulung im Sinne der Industrie?

    EUPATI - eine Patientenakademie mit möglichen Nebenwirkungen

    Das Reizwort heisst "Pharmaindustrie". Diese ist nämlich gerade mit 18 Konzernen bei EUPATI vertreten.

    EUPATI ist eins der zahlreichen Teilprojekte der milliardenschweren europäischen "Innovative Medicines Initiative" IMI, in deren Rahmen Pharmakonzerne und Hochschulen die Entwicklung neuer Medikamente vorantreiben sollen. Nun sollen auch Patienten eingebunden werden. Doch Kritiker befürchten, dass hier die Patientenschulung im Sinn der Industrie gestaltet wird. Diese Woche wurde in Bern EUPATI Schweiz gegründet.

    Autorin: Katharina Bochsler