Auszeichnung für nachhaltige Renovationen

  • Samstag, 17. November 2012, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 17. November 2012, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 17. November 2012, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 17. November 2012, 20:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 18. November 2012, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 18. November 2012, 3:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 18. November 2012, 6:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 18. November 2012, 11:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 18. November 2012, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 18. November 2012, 22:36 Uhr, DRS 4 News

Beiträge

  • Vorzeigeprojekt Sihlweid: Die energieverschwenderischen Hochhäusern aus den Siebzigerjahren werden mit Solarpanels ausgestattet.

    Auszeichnung für nachhaltige Renovationen

    Die Stadt Zürich honoriert nachhaltige Renovationen neu mit einem Preis. Erstmals erhalten haben diesen unter anderem die Hochhäuser Sihlweid.

    Wenn heute neu gebaut wird, gehört Energie-Effizienz bereits zum Standard. Anders sieht es bei Altbauten aus - da gibt es einen riesigen Nachholbedarf. Um das Engagement anzukurbeln, hat die Stadt Zürich erstmals sieben nachhaltig sanierte Altbauten ausgezeichnet.

    Zu den Vorzeigeobjekten gehören auch zwei Hochhäuser aus den energieverschwenderischen 1970er Jahren: Die Sihlweid-Hochhäuser. Eine Baustellen-Besichtigung.

    Gabriela Neuhaus

  • Neuer Weltrat für Artenvielfalt: Was tut die Schweiz?

    Neben dem Weltklimarat (IPCC) gibt es seit kurzem auch einen Weltrat für Biodiversität (IPBES). Gestern haben sich in Bern Forscher, Behördenvertreter und Nichtregierungsorganisationen getroffen, um zu besprechen, was die Schweiz zu diesem Rat beitragen kann.

    Thomas Häusler

  • Verbessern Guidelines die Qualität der Medizin?

    Ein Drittel aller medizinischen Leistungen sei überflüssig, heisst es in Fachkreisen seit langem. Eine effiziente Medizin wäre im Interesse aller - nicht nur um die Gesundheitskosten zu senken.

    Denn überflüssige Behandlungen schaden den Patienten oft mehr, als sie nützen. Die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften fordert deshalb mehr Behandlungsempfehlungen für Ärzte und Ärztinnen.

    Diese Guidelines halten den Stand des Wissens fest und sind so etwas wie ein ständig aufdatierter Konsens unter den Experten darüber, was in ihrem Fach die zur Zeit beste Behandlung ist.

    Odette Frey