Ein Ohr für die Wissenschaft?

  • Samstag, 5. September 2015, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 5. September 2015, 12:40 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 5. September 2015, 14:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 5. September 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 6. September 2015, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 6. September 2015, 6:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 6. September 2015, 19:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Sonntag, 6. September 2015, 22:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 7. September 2015, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 7. September 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Wie wichtig ist die Wissenschaft den Politikern?

    Ein Ohr für die Wissenschaft?

    Viele politische Themen haben mit Wissenschaft zu tun. Doch wie wichtig ist die Wissenschaft den Schweizer Politikerinnen und Politikern tatsächlich? Das wollen die Akademien der Wissenschaften Schweiz und der Nationalfonds aufzeigen und haben dafür ein neues Online-Tool lanciert.

    Es heisst «ScienceDebate» und soll als Hilfe dienen bei den eidgenössischen Wahlen vom kommenden Herbst.

    Hanna Wick

  • Lärm erschwert die Partnersuche der Vögel.

    Lärm belastet Vögel

    Strassenlärm stört. Nicht nur uns Menschen, sondern auch viele Tiere, wie zum Beispiel Vögel. Sie hören ihre Feinde schlechter, aber auch die Revier- und Balzrufe ihre Artgenossen. Eine neue Studie zeigt, dass Strassenlärm die körperliche Fitness beeinträchtigt.

    Daniel Theis

  • Veränderte Essgewohnheiten bedrohen auch die Lemuren.

    Umweltrelevante Nahrungstabus auf Madagaskar

    Die einen jagen keine Lemuren, die anderen essen keine Schildkröten. Solche Nahrungstabus haben Tradition auf der Insel Madagaskar. Doch sie lösen sich zunehmend auf - zum Nachteil der Umwelt.

    Lennart Pyritz

  • Götterbäume wachsen nun auch nördlich der Alpen.

    Meldungen der Woche

    Götterbaum als Gefahr für Schutzwälder: Die invasive Pflanze taucht nun auch in den Wäldern nördlich der Alpen auf.

    Erdbebenrisiko für die Schweiz nach oben korrigiert. Die neue Gefährdungskarte hat keine gefahrfreien Gebiete mehr.

    Temporäre Vornamen helfen, Verwechslungen bei Frühchen tief zu halten.

    Anita Vonmont

Moderation: Katharina Bochsler, Redaktion: Anita Vonmont