Feuerbrand erhitzt die Gemüter

  • Samstag, 8. März 2008, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 8. März 2008, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 8. März 2008, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 8. März 2008, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 9. März 2008, 4:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 9. März 2008, 8:38 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 9. März 2008, 9:38 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 9. März 2008, 15:33 Uhr, DRS 4 News

Der Kampf gegen die Pflanzenkrankheit Feuerbrand führt zu Streit. Der Bund erlaubt erstmals den Einsatz von Antibiotika. Umweltverbände warnen vor unerwünschten Nebenwirkungen. Wissenschaftler wiederum setzen auf verschiedenste Strategien. Doch ihre Arbeit ist noch nicht weit gediehen.

Zudem: Stimmungstief bei den Sesam-Forschern: Schwangere Frauen verweigern die Teilnahme am Projekt zur Erforschung psychischer Krankheiten.

Mehr im Internet unter wissenschaft.drs.ch

Beiträge

  • Ein gefällter Apfelbaum: Bisher wollte man den Feuerbrand ohne Antibiotika bekämpfen.

    Feuerbrand erhitzt die Gemüter

    Der Kampf gegen die Pflanzenkrankheit Feuerbrand führt zu Streit. Der Bund erlaubt erstmals den Einsatz von Antibiotika. Umweltverbände warnen vor unerwünschten Nebenwirkungen. Wissenschaftler wiederum setzen auf verschiedenste Strategien. Doch ihre Arbeit ist noch nicht weit gediehen.

  • Prof. Jürgen Margraf

    Stimmungstief bei den Sesam-Forschern

    Das Nationale Forschungsprojekt SESAM steckt tief in der Krise. Das Projekt möchte bekanntlich 3000 Kinder, ihre Eltern und Grosseltern über 20 Jahre lang psychologisch und medizinisch begleiten und so mehr über die Entstehung psychischer Krankheiten in der Kindheit in Erfahrung bringen.

    In Basel und in Bern versuchen nun Sesam-Mitarbeiter schwangere Frauen für das Projekt zu gewinnen. Mit wenig Erfolg.

    Christian Heuss

  • Aufhebung des Ärztestopps

    Der Nationalrat entschied sich diese Woche mit grossem Mehr gegen eine Fortführung des Praxis-Stopps für Ärzte, die seit sechs Jahren die Zahl der Arztpraxen stabil und die Gesundheitskosten im Lot halten sollte.

    Peter Suter, Medizinprofessor an der Universität Genf und Präsident der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften gibt Auskunft

  • Joseph Weizenbaum

    Computer-Pionier Joseph Weizenbaum gestorben

    Am vergangenen Mittwoch ist der Computer-Pionier Joseph Weizenbaum im Alter von 85 Jahren gestorben. Berühmt gemacht hat ihn in den 60er Jahren ein Computer-Programm namens Eliza, das sich dem User gegenüber verhielt wie ein Psychotherapeut.