Forschen in der islamischen Welt

  • Samstag, 6. Juni 2015, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 6. Juni 2015, 12:40 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 6. Juni 2015, 14:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 6. Juni 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 7. Juni 2015, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 7. Juni 2015, 6:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 7. Juni 2015, 19:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Sonntag, 7. Juni 2015, 22:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 8. Juni 2015, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 8. Juni 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Forscher in muslimischen Ländern können bei der Spitzenforschung kaum mithalten das meist fehlende Geld ist dabei nicht die einzige Ursache.

Zwei extreme Pole bilden die King Abdullah Universität in Saudi Arabien, wo das Geld wegen des Erdöls reichlich vorhanden ist, und die Universität Kairo, wo es an vielem mangelt.

Aber auch ausserhalb der Hochschulen sind die Bedingungen oft nicht günstig: Es fehle insbesondere die Wissensvermittlung, so dass die Leute verstehen könnten, was in den Hochschulen geforscht werde. Dabei könne die Wissenschaft neben Spitzenforschung auch viele Lösungen für lokale Probleme bieten, wie zum Beispiel die Wasserversorgung.

Hören Sie dazu einen Bericht über die King Abdullah Universität, ein Gespräch mit dem Herausgeber von «Nature Middle East» und eine Reportage von der Universität Kairo.

Beiträge

  • Ein ambitiöses Projekt: Die Kaust soll an die Spitz der globalen Forschung.

    King Abdullah University (KAUST)

    Im Jahr 2009 eröffnete der kürzlich verstorbene saudische König Abdullah seine eigene Universität. Die Kaust die King Abdullah University of Science and Technology war ein Prestigeprojekt des Königs: sein langjähriger Traum, wie er in seiner Eröffnungsrede sagte.

    Die Kaust solle an die grosse wissenschaftliche Tradition der islamischen Zivilisation anschliessen und die Forschung im arabisch-islamischen Raum wieder an die globale Spitze führen. Ein spektakuläres Projekt das aber auch harsche Kritik auslöst.

    Thomas Häusler

  • Welche Bedingungen braucht die Forschung in muslimischen Ländern?

    Die Bedingungen verbessern

    Was braucht es, um die Bedingungen für die Forschung in muslimischen Ländern zu verbessern? Nicht nur mehr Geld, sondern auch einen breiten Wissenschaftsdialog. Gespräch mit dem Herausgeber von «Nature Middle East».

    Daniel Theis

  • Hat finanzielle Probleme: die Universität Kairo.

    Forschen in Ägypten mit wenig Geld

    Früher galt die Universität Kairo als eines der intellektuellen Zentren der arabischen Welt. Heute leidet sie, wie alle staatlichen Schulen und Universitäten in Ägypten, unter chronischem Geldmangel.

    Die Bedingungen sind hart und doch gibt es viele, die diesen Kampf aufnehmen, die Zeit, Kraft, Nerven und Geld investieren, um in Ägypten auf internationalem Niveau zu forschen.

    Elisabeth Lehmann

Moderation: Hanna Wick, Redaktion: Daniel Theis