Gesponserte Lehrstühle: Chance oder Risiko?

  • Samstag, 27. Oktober 2012, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 27. Oktober 2012, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 27. Oktober 2012, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 27. Oktober 2012, 20:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 28. Oktober 2012, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 28. Oktober 2012, 6:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 28. Oktober 2012, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 28. Oktober 2012, 22:36 Uhr, DRS 4 News

Beiträge

  • Gesponserte Lehrstühle: Chance oder Risiko?

    Wenn Private einen Lehrstuhl stiften, freut sich die Universität. Aber solches Engagement der Privatwirtschaft an den öffentlichen Universitäten wirft Fragen auf: Steht durch Sponsoring die Unabhängigkeit der universitären Bildung und Forschung auf dem Spiel?

    Bekommt eine Universität einen Lehrstuhl von der Industrie gestiftet, ist die Freude gross. Doch es gibt auch Kritiker, die um die Unabhängigkeit der Wissenschaft fürchten.

    Die Akademien der Wissenschaften Schweiz haben nun die Initiative ergriffen und diskutierten in Bern über mögliche Richtlinien im Umgang mit privatem Sponsoring.

    Christian Heuss

  • Als «Student Reporter» von Zürich nach Peking

    Seit rund einem Jahr schickt die Organisation «Student Reporter» Studierende aus aller Welt an internationale Konferenzen. Die Studentenreporter bloggen über diese Konferenzen und wollen damit eine junge Sicht in die Debatte einbringen und sich unter Gleichgesinnten vernetzen.

    Diese Woche beackerten die Student Reporter das World Resources Forum, eine Konferenz über die Ressourcenknappheit, die in Peking stattgefunden hat. Als Reporter vor Ort war der ETH-Student Claudio Ruch.

    Thomas Häusler

  • Handy am Ohr - schädlich für die Gesundheit?

    Wie gefährlich ist elektromagnetische Strahlung?

    Die elektromagnetischen Felder, die von Stromleitungen, W-Lan oder Mobiltelefonen ausgehen, hüllen uns 24 Stunden am Tag ein. Die Zellen unseres Körpers reagieren auf die Strahlung - zwar subtil, aber sie reagieren.

    Ob das gesundheitsschädigend ist, darüber debattierten rund 100 Forschende aus aller Welt bei einer Konferenz auf dem Monte Verità bei Ascona.

    Einig waren sie sich eigentlich nur in einem Punkt: Wie lebende Zellen die Felder überhaupt wahrnehmen, ist nach wie vor ein grosses Rätsel.

    Patrik Tschudin