Gesundheitsrisiko Handystrahlung

  • Samstag, 4. Juni 2016, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 4. Juni 2016, 12:40 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 4. Juni 2016, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 5. Juni 2016, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 5. Juni 2016, 6:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 5. Juni 2016, 19:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Sonntag, 5. Juni 2016, 22:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 6. Juni 2016, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 9. Juni 2016, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 9. Juni 2016, 3:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 9. Juni 2016, 5:30 Uhr, Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Wie schädlich sind Handys auf Dauer?

    Gesundheitsrisiko Handystrahlung

    Millionen von Menschen weltweit telefonieren täglich mit dem Handy.

    Das ist sehr praktisch, doch ist es auch gesund? Oder kann die Strahlung der Handys vielleicht sogar Krebs auslösen? Eine Frage, die Forscher schon seit vielen Jahren umtreibt - auf die sie bisher aber keine abschliessende Antwort wissen. Eine grossangelegte US-amerikanische Studie mit Ratten im Labor sollte Klarheit liefern. Nun liegen die ersten Resultate vor - sie weisen darauf hin, dass die Strahlung von Mobiltelefonen gewisse Krebsarten tatsächlich fördern könnte.

    Hanna Wick

  • Könnte selbstheilender Asphalt verhindern, dass wir dauernd durch Baustellen gestört werden?

    Asphalt, der sich selber flickt

    Immer mal wieder sind ganze Strassenabschnitte durch Baustellen blockiert, weil altersschwacher Asphalt durch einen neuen Belag ersetzt werden muss. Die damit verbundenen Staus wollen Forscher der EMPA künftig vermindern. «Selbstheilender Asphalt» heisst ihre Zauberformel.

    Volker Mrasek

  • Die Pfirsich-Krankheit macht italienischen Olivenbauern den Garaus.

    Ein Bakterium lässt Olivenbauern zittern

    Ein winziges Bakterium ist zum Schrecken der Obstbauern geworden: Es löst die Pfirsich-Krankheit aus, verursacht Zitrus-Krebs und befällt auch jahrhundertealte Olivenbäume. Auf Anordnung der EU wurden in Süditalien deshalb vorsichtshalber tausende Olivenbäume gefällt.

    Inzwischen beschäftigt das Feuerbakterium auch Juristen, und es blühen die Verschwörungstheorien.

    Lucian Haas

  • Barsche werden durch die Plastikteilchen im Meer geschwächt.

    Kurz-Meldungen

    - Ein neues Genom-Grossproject- Mikroplastik schwächt Barsche- Recycling im Mittelalter

    Anita Vonmont

Moderation: Odette Frey, Redaktion: Anita Vonmont