Grossprojekte mit grossen Versprechen

  • Samstag, 4. April 2015, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 4. April 2015, 12:40 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 5. April 2015, 6:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 5. April 2015, 19:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Montag, 6. April 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Mit dem «Human Brain Project» soll das menschliche Hirm am Computer simuliert werden können.

    Grossprojekte mit grossen Versprechen

    Eine Milliarde Euro: So viel Geld soll das «Human Brain Project» erhalten, um das menschliche Hirn am Computer zu simulieren. Doch die europäische Gross-Initiative ist umstritten. Zu ambitioniert sei das versprochene Ziel.

    Ähnliche Grossprojekte, die zurzeit anlaufen, in den USA und China, formulieren ihre Ziele etwas zurückhaltender.

    Odette Frey

  • Die Natur wird vermessen: mit Lasern im Regenwald.

    Laserscanning im Regenwald

    Mit einem Laserscanner vermessen Forscher in der Masoalahalle des Zürcher Zoos die tropische Pflanzenwelt Stamm für Stamm, Blatt für Blatt. Solche Hightech-Messungen erlauben Rückschlüsse auf die Artenvielfalt.

    Sie dienen als Testlauf für den Einsatz im wirklichen Regenwald diesen Sommer auf Borneo.

    Anita Vonmont

  • Wenn Mäuse singen, klingt es wie ein Zwitschern.

    Kurzmeldungen aus der Wissenschaft

    Singende Mäuse

    Mäuse können singen und teilen sich damit ihren Artgenossen mit. So kann ein Weibchen erkennen, ob ein singendes Männchen mit ihm verwandt ist oder nicht. Der Gesang klingt wie ein hohes Zwitschern.

    http://jarvislab.net/research/mouse-vocal-communication/

    Hochgenauer Temperatursensor

    Forscher der ETH Zürich haben Teile von Pflanzenzellen auf Kolenstoff-Nanoröhren geklebt und damit einen hochempfindlichen Temperatursensor geschaffen.

    http://www.pnas.org/cgi/doi/10.1073/pnas.1421020112

    Daniel Theis

  • Zeigen Wissenschaftler auch am 1. April keinen Humor? Doch!

    Die Scherzmeldungen vom 1. April

    Das Fachblatt «Nature» vermeldet, es gebe immer mehr Beweise, dass Drachen tatschächlich existierten.

    www.nature.com/nature/journal/vaop/ncurrent/full/520042a.html

    «Science» zitiert eine fiktive Pressekonferenz der NASA, diese hätten auf dem Merkur die Hölle gefunden.

    http://news.sciencemag.org/space/2015/04/aging-space-probe-records-odd-emanations-mercury?rss=1

    Am CERN schliesslich, sei der Nachweis der «Macht» gelungen, der übernatürlichen Kraft, bekannt aus den «Star Wars» Filmen.

    http://home.web.cern.ch/about/updates/2015/04/cern-researchers-confirm-existence-force

    Daniel Theis

Autor/in: Daniel Theis, Moderation: Pascal Biber