Hallo ist da wer? Die Suche nach ausserirdischem Leben

  • Samstag, 23. Januar 2010, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 23. Januar 2010, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 23. Januar 2010, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 23. Januar 2010, 22:06 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 23. Januar 2010, 23:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 24. Januar 2010, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 24. Januar 2010, 4:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 24. Januar 2010, 7:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 24. Januar 2010, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 24. Januar 2010, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 24. Januar 2010, 23:33 Uhr, DRS 4 News

Eigentlich zweifelt niemand daran: In den Weiten des Alls, auf einzelnen Planeten unter den Milliarden von Galaxien muss es Leben geben. Doch noch ist dieses extraterrestrische Leben niemandem begegnet - und die Suche nach unbekannten Lebensformen hält entsprechend an.

Astronomen und Sonden jagen lebensfreundliche Planeten, Physiker und Biologen rätseln über die mögliche Natur solch ausserirdischen Lebens.

Weitere Themen:

Die Zukunft des Quantencomputers

Zuwenig Schlaf rächt sich: Warum sich chronischer Schlafmangel nicht einfach so auffangen lässt

Mehr im Internet: wissenschaft.drs.ch

Beiträge

  • Die stetige Suche nach ausserirdischem Leben

    Eigentlich zweifelt niemand daran: In den Weiten des Alls, auf einzelnen Planeten unter den Milliarden von Galaxien muss es Leben geben. Doch noch ist dieses extraterrestrische Leben niemandem begegnet - die Suche hält entsprechend an.

    Astronomen und Sonden jagen lebensfreundliche Planeten, Physiker und Biologen rätseln über die mögliche Natur solch ausserirdischen Lebens.

    Katharina Bochsler

  • Schlafmangel lässt sich nicht aufholen

    Zuwenig Schlaf ist für viele Menschen Realität. Viele trösten sich über die tägliche Müdigkeit hinweg, indem sie am Wochenende lange ausschlafen und den Schlafmangel damit aufzuwiegen versuchen. Eine Illusion, wie eine neue Studie zeigt.

    Pascal Biber

  • Bald Vergangenheit? Konventioneller Computerchip.

    So rechnen die Quantencomputer der Zukunft

    In ein paar Jahrzehnten sollen Quantencomputer berechnen, wozu heute ganze Armadas von Rechnern nicht im Stande sind. Wie aber arbeiten diese Supercomputer - und was unterscheidet sie von heutigen Computern?

    Jüngst hat sich ein Workshop an der ETH Zürich mit der Thematik befasst. Mitorganisator ist der theoretische Phsyiker und Quanteninformationstheoretiker Renato Renner.

    DRS 2-Wissenschaftsredaktor Patrik Tschudin hat Renato Renner getroffen und ihn als erstes gefragt: Was ist der Unterschied zwischen der kleinsten Einheit in einem Computer - dem Bit - und dessen Äquivalent im Quantencomputer - dem Quantenbit?

    Patrik Tschudin

Autor/in: Patrik Tschudin