Klimaerwärmung lässt Misteln steigen

  • Samstag, 6. September 2008, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 6. September 2008, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 6. September 2008, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 6. September 2008, 22:06 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 6. September 2008, 23:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 7. September 2008, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 7. September 2008, 4:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 7. September 2008, 7:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 7. September 2008, 15:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 7. September 2008, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Montag, 8. September 2008, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Montag, 8. September 2008, 4:33 Uhr, DRS 4 News

Misteln faszinieren die Menschen schon seit Jahrtausenden: Pflanzen, die wachsen, ohne den Boden zu berühren. Doch für die Bäume, auf denen sie wachsen, sind die Pflanzen ein Problem. Zum Beispiel im Wallis.

Fachleute sagen, am massiven Föhrensterben seien zu einem grossen Teil die Misteln schuld. Sie breiten sich in Höhenlagen aus, in denen sie früher nicht vorgekommen sind.

Weitere Themen der Sendung:

Zu Besuch im Labor für «Hors-sol-Fleisch».

Protest gegen den Entscheid der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit in Sachen Bisphenol A.

Mehr im Internet:

wissenschaft.drs.ch

Beiträge

  • Misteln verursachen Föhrensterben

    Misteln faszinieren die Menschen schon seit Jahrtausenden. Doch für die Bäume, auf denen die Misteln wachsen, können diese Pflanzen zum Problem werden. Im Kanton Wallis wird seit einigen Jahrzehnten ein massives Föhrensterben beobachtet.

    Schuld daran seien zu einem grossen Teil die Misteln, sagen die Forscher.

    Joachim Budde

  • Wie schädlich ist Bisphenol A?

    Nur wenige Chemikalien auf der Welt werden in ähnlichen Mengen hergestellt wie Bisphenol A. Es sind Millionen von Tonnen, die jährlich die Werke verlassen von Dow, Bayer, Hexion, Sunoco und anderen. Ein Geschäft mit Milliardenumsatz. Aber dieses Bisphenol A ist gleichzeitig sehr umstritten.

  • Ein Steak aus dem Reagenzglas

    Die Nahrungsmittelkrise treibt ihre Blüten: In den Niederlanden suchen Forscher nach Möglichkeiten, Fleisch aus Zellkulturen zu züchten.

    Noch mögen Tiere monate- und jahrelang auf Wiesen und Weiden ihr saftiges Gras mampfen - bald stammen unsere Steaks und Cervelats vielleicht aus Reagenzgläsern.

Moderation: Christian Heuss