Mit Satelliten gegen Menschenrechtsverletzungen

  • Samstag, 19. Mai 2012, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 19. Mai 2012, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 19. Mai 2012, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 19. Mai 2012, 20:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 20. Mai 2012, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 20. Mai 2012, 3:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 20. Mai 2012, 6:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 20. Mai 2012, 11:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 20. Mai 2012, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 20. Mai 2012, 22:36 Uhr, DRS 4 News

Beiträge

  • Porta Farm vor (2002) und nach (2006) der Zerstörung. Das Slum in der Nähe von Zimbabwes Hauptstadt Harare wurde von der Regierung einfach ausradiert.

    Mit Satelliten gegen Menschenrechtsverletzungen

    Auch NGOs wie Amnesty International machen Gebrauch von moderner Technologie: Dank Satellitenbildern gelingt es ihnen, Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverstösse wie Brandstiftung, Auslöschung von Dörfern oder Massaker immer genauer zu dokumentieren.

    Neue technologische Mittel, die früher nur den Geheimdiensten und Staatsapparaten zugänglich waren, werden neu auch von NGOs verwendet. So zum Beispiel war auf Satellitenbildern der syrischen Stadt Homs deutlich zu erkennen, dass auch nach der Uno-Resolution die Angriffe gegen die Zivilbevölkerung weitergingen.

    Wichtige Bestandsaufnahme

    So lange der Bürgerkrieg tobt, können diese Bilder noch nicht viel bewirken. Sie sind jedoch eine wichtige Bestandsaufnahme für eventuelle spätere Menschenrechtstribunale. Ausserdem liefern sie im Gegensatz zur subjektiven Handy-Berichterstattung eine objektive Bestätigung von Ereignissen, über die sich nicht streiten lässt.

    Madleine Amberger

  • Das Transportmodul  «Dragon» (unten) auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS.

    SpaceX - privat in den Weltraum

    Bereits seit einigen Jahren bieten verschiedene Privatfirmen Transporte in den Weltraum an. «SpaceX», der jüngste Player in diesem Sektor, startet nun mit «Dragon» regelmässige Versorgungsflüge zur Internationalen Raumstation ISS.

    Private Raumfahrtunternehmen gibt es bereits seit einigen Jahren. Neben United Launch Alliance (ULA), Arianespace und Orbital Sciences ist die Firma SpaceX des südafrikanischen Geschäftsmannes Elon Musk der jüngste Player in diesem speziellen Wirtschaftssektor. Musk, der zuvor den Internet-Zahlungsdienst Paypal lancierte, sah in der privaten Raumfahrt neue Geschäftmöglichkeiten.

    Patrik Tschudin

  • Wenn das gute Gedächtnis zum Problem wird

    Ein gutes Gedächtnis ist ein Segen. Aber manchmal auch eine Qual: Menschen, die Schreckliches erlebt haben, leiden oft viele Jahre unter den extrem belastenden Erinnerungen.

    Gewalt, Missbrauch oder Naturkatastrophen können sich derart tief ins Gedächtnis eingraben, dass manche Menschen psychisch krank werden.

    Wie ein Schweizerisch-Deutsches Team von Hirnforschern nun erstmals zeigen kann, hängt das Risiko, an einer so genannten posttraumatischen Belastungsstörung zu erkranken, mit einem speziellen Gen zusammen.

    Katharina Bochsler