Nashörner aus dem Tiefgefrierer

  • Samstag, 8. Januar 2011, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 8. Januar 2011, 12:40 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 8. Januar 2011, 14:36 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 9. Januar 2011, 0:06 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 9. Januar 2011, 3:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 9. Januar 2011, 6:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 9. Januar 2011, 11:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 9. Januar 2011, 19:30 Uhr, DRS 2
    • Sonntag, 9. Januar 2011, 22:36 Uhr, DRS 4 News

Modernste Reproduktionstechnik soll die seltenen Sabah-Nashörner vor dem Aussterben retten. Auf der Insel Borneo leben nur noch etwa 30 Tiere dieser Art. Ein Team von deutschen Tierärzten versucht nun Jungtiere mit Tiefkühlsperma, künstlicher Befruchtung und Leihmüttern wieder zu züchten.

Weitere Themen:

Frauentränen wirken auf Männer lusthemmend

Benzin aus Sonne, Luft und Wasser. Reportage aus den «Wunder»-Labors der ETH Zürich

Beiträge

  • Der Duft der Tränen

    Wissenschaftlich waren Tränen bisher nur schlecht erforscht - etwa die Frage, warum sich Weinen in der Evolution durchgesetzt hat. Nun hat ein Forscherteam aus Israel zeigen können: Tränen haben einen ganz spezifischen Duft, der unbewusst auf uns wirkt.

    Pascal Biber

  • Der Reaktor mit den Zu- und Ableitungen.

    Ein Reaktor macht Benzin aus Sonnenlicht

    Aus Sonnenlicht, Wasser und CO2 einen Treibstoff wie Benzin herstellen - das klingt nach einem Wunschtraum. Doch nun hat ein Forscherteam der ETH Zürich einen Apparat vorgestellt, der genau dies kann.

    Wissenschaftsredaktor Patrik Tschudin hat Aldo Steinfeld, Professor für Erneuerbare Energieträger, und sein Doktorand Philipp Furler besucht und mit ihnen über den Reaktor vor.

    Patrik Tschudin

  • Nashörner aus dem Tiefgefrierer

    Von den Sabah-Nashörnern auf der Insel Borneo leben nur noch 20 bis 30 Tiere - und zwar so verstreut, dass sie sich vermutlich kaum mehr fortpflanzen: Männchen und Weibchen laufen sich nur selten über den Weg.

    Nun möchte ein Team von deutschen Tierärzten diese Nashörner mit modernster Reproduktionstechnik vor dem Aussterben bewahren: Mit Hilfe von Tiefkühlsperma, künstlicher Befruchtung und Leihmüttern.

    Marieke Degen